Stäffele Lauf in Rosswag mit SV Hellas Brühl Triathleten

14.05.2018 19:18

Das Triathlon Team des SV Hellas Brühl meldete sich, wie 2017 versprochen, in Rosswag zum  Stäffeleslauf 2018 zurück.

Wie im vergangenen Jahr nahm ein 4er Team an diesem Laufevent teil.

Mit A. Höfert, R. Stadler, C. Rinderknecht und M. Bier , ging in diesem Jahr unser Hellas Triathlonteam an den Start.

Erneut war es  eine schweißtreibende Laufveranstaltung  und nichts für schwache Nerven.

Wieder einmal hatten die Läufer keine Möglichkeit, die schöne Aussicht auf die Weinberge und das Enztal zu genießen. Mit einem Höhenunterschied von 105 Meter, das sind zirka 23 Stockwerke eines Hochhauses, ging es 401 Steinstufen den Weinberg hinauf. Startläufer A. Höfert musste gleich von Beginn an eine gute Ausgangsposition vor dem Eingang des Weinberges erlaufen. Denn im Weinberg in den Stufen gibt es keine Möglichkeit zum Überholen. A. Höfert konnte sich vom Start an  im vorderen Feld auf Grund seiner Sprintstärke platzieren. Oben auf dem Berg angekommen, ging es nach einer kurzen, fast ebenen Streckenführung, gleich wieder den Berg hinunter.

Auch hier keine Zeit der Erholung des Läufers oder einen  Blick zu riskieren für die schöne Aussicht. Ging es doch mit voller Konzentration wieder der Weinberg hinab ans Ziel, um den Nachfolger des Teams ins Rennen zu schicken.

Die Spielregeln dieses Laufevents sind hiermit schon fast erklärt. So eine hochprozentige Runde hat ca. 2,3 km mit 105 Meter Höhenunterschied.  Ein Team besteht aus  2 oder 4 Läufern oder Läuferinnen. Gelaufen werden genau 101 Minuten. Das Team mit den meisten gelaufenen Runden in dieser Zeit steht auf dem Siegerpodest ganz oben.  Das gewichtsmäßig schwerste Teammitglied der Siegermannschaft wird bei der Siegerehrung mit Rotwein aufgewogen.

Die gute Platzierung des Hellas-Team-Startläufers konnte über das gesamte Rennen erfolgreich verteidigt werden. Mit einem 18. Platz unter 48 gestarteten 4er Teams konnten wir das Event zufrieden beenden.

Wie auch in 2017 bedankt sich das Hellas-Team bei Familie Ahner, die vor dem Wettkampf  mit ihrer Gastfreundschaft und der hervorragenden Bewirtung nicht ganz unbeteiligt an dem Erfolg war. Dem Triathlon Team des SV Hellas Brühl hat die Veranstaltung und der abschließende Besuch beim Weinfest mit Siegerehrung Spaß gemacht. Deshalb steht die Herausforderung mit 401 Stufen und 105 Höhenmetern wieder auf unserem Plan.

BD.