Weihnachtsfeier des SV Hellas Brühl

19.12.2017 14:09

Der Weihnachtsmann ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, persönlich beim SV Hellas Brühl vorbeizuschauen. Über 100 Schwimmerinnen und Schwimmer aller Altersklassen, Eltern und Betreuer kamen auch in diesem Jahr wieder im Clubhaus des TV Brühl zu ihrer traditionellen Weihnachtsfeier zusammen.

Die Vereinsvorsitzenden Sandra Nemetschek und Klaus Renkert begrüßten gleich zu Beginn die Hip-Hop-Gruppe des TSC Kurpfalz, die mit ihrem Auftritt die Stimmung im Saal ordentlich anheizten. 

In geselliger Runde wurde noch einmal das ereignisreiche Vereinsjahr 2017 Revue passieren lassen. Von den erfolgreichen Wettkämpfen bis zur Sanierung des Hallenbades – an Gesprächsstoff mangelte es wahrlich nicht. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, das reichhaltige  Kuchenbuffet ließ keine Wünsche offen. 

Im festlichen Rahmen wurden die vielen sportlichen Erfolge der großen und kleinen Schwimmer würdig geehrt. Auch die Trainer und die zahlreichen sonstigen fleißigen Helfer des Vereins wurden nicht vergessen, ohne die ein lebendiges Vereinsleben überhaupt nicht möglich wäre.  

Dabei blieb es nicht bei Urkunden, Medaillen, Pokalen und sonstigen Aufmerksamkeiten, denn auf einmal betrat der Weihnachtsmann den Saal. 

Schlagartig wurde es ganz still im Raum und die ganze Aufmerksamkeit lag auf dem stattlichen Mann in roter Robe mit dem langen weißen Bart. Der Weihnachtsmann hatte eine Geschichte über die große Bedeutung seiner Weihnachtsfrau mitgebracht, ohne die es Weihnachten überhaupt nicht gäbe. Parallelen zum wirklichen Leben waren hier durchaus gewollt. Letztendlich belohnte der Weihnachtsmann die Gäste mit reichen Geschenken, ehe er sich wieder in sein Himmelreich verabschiedete.       

So ging eine schöne Weihnachtsfeier zu Ende und alle Akteure gingen zufrieden nach Hause.

F.W.